Pflege der Havaneser

 
Der Welpe sollte von klein auf an das Kämmen,
Bürsten, Baden, Fönen, Krallen schneiden, Zähneputzen
und dem säubern der Augen und Ohren gewöhnt werden.
 

Haarkleid

 
Die lange Haarpracht muss regelmäßig gründlich gekämmt
und gebürstet werde. Wenn der Welpe sich an die regelmäßige
Pflege gewöhnt hat, reicht es meist aus, das Haar alle zwei Tage
bis zu einem Alter von ca. 2 Jahren gründlich zu bürsten und zu kämmen.
 
Bis ca. zum 2. Lebensjahr befindet sich das Haarkleid
in der Entwicklung und neigt in dieser Zeit manchmal zu Verfilzungen.
Danach reicht es aus, wenn das Haar ein bis zweimal pro Woche
gründlich gebürstet und gekämmt wird. Baden kann man den Havaneser
so oft man will oder es nötig ist (mit entsprechenden Pflegeprodukten).
 

  Augen

 
Manche Havaneser neigen zu Tränenfluss. Bei ihnen sollten die
Augenwinkel und das Haar unter den Augen mit einem weichen,
feuchten Tuch gereinigt und dann mit einem trockenem
Tuch getrocknet werden, damit das Haar trocken wird.
Dadurch können Verfärbungen des Haares vermieden werden.
 

Ohren

 
Gelegentlich sollten die Haare aus den Ohrmuscheln und
den Gehörgängen entfernt werden. Anschließend mit einem
feuchten Tuch die Ohren reinigen eventuell mit Ohrenreiniger
den Schmutz lösen und mit einem Kosmetiktuch entfernen.
 

Krallen

 
Manchmal kommt es vor, dass die Krallen sich nicht auf natürlichem Wege
abnutzen und dadurch zu lang werden. Die Krallen dürfen nicht den Boden berühren.
Sollte dies der Fall sein, müssen die Krallen mit einer Krallenzange gekürzt werden.
Bei schwarzen Krallen ist es sehr schwer zu erkennen wie weit man schneiden
kann. In solchen Fällen sollte man immer etwas in der Nähe haben,
um eine mögliche Blutung zu stoppen. Die Daumenkralle muß jedoch immer
geschnitten werden, da sie nicht mit dem Boden in Berührung
kommt und somit nicht abgelaufen werden kann.
 

Zähneputzen

 
Mindestens einmal in der Woche sollten sie ihrem Hund,
zur Vorbeugung von Zahnbelag und Zahnstein,
gründlich die Zähne mit Hundezahnpasta putzen.